... mehr als nur eine "Herangehensweise" ...

BodyTalk is WholeHealthcare - it's about understanding the psychology of the body and the influence it has on your health.

Hier ein kurzes Video für die Cortextechnik für die Selbstanwendung: https://www.youtube.com/watch?v=KdCzO1s-Eho

Was ist das BodyTalk™-System

hier durch ein Video erklärend gezeigt: https://www.youtube.com/watch?v=edbHHZ2YJ2s#t=251


Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=gQHcdTkEuMw

Das BodyTalk™-System vereint das Wissen und die Erfahrung aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Westlichen Medizin mit den philosophischen Konzepten und Erfahrungen aus verschiedenen komplementärmedizinischen Fachgebieten und der Advaita Philosophie sowie dem Yoga und auch die Erkenntnisse der modernen (Quanten-)Physik und Mathematik.

Gesundheit und Wohlbefinden basieren auf weit mehr als nur der Funktionstüchtigkeit der einzelnen Körperteile oder -systeme. Gesunde Teilbereiche sind "wertlos", solange sie nicht miteinander kommunizieren und synchronisiert arbeiten.

In einem Sinfonieorchester mögen alle Instrumente wunderbar gestimmt sein, aber wenn jedes nur sein eigenes Spiel verfolgt, entsteht noch lange keine Sinfonie, sondern Missklänge.

Die verschiedenen Bereiche des Körpers entsprechen den Instrumenten, die der BodyTalk-Anwender als Dirigent unter der Leitung der Körperweisheit (wieder) synchronisieren kann, um eine harmonische Gesundheitssinfonie zu kreieren. Diese Innere Weisheit des Körpers ist auf Selbstheilung bedacht und bestimmt Priorität, Art, und - was besonders wichtig ist - Reihenfolge der Balance.

  1. Symptome sind ein Hilfeschrei unseres Körpers, er selbst kennt seine Bedürfnisse am besten.
Bei vielen Menschen findet BodyTalk oftmals nur vermindert oder über Umwege statt.

genaue, aktuelle Beschreibung unter: http://www.bodytalksystem.com

Jeder Mensch ist einzigartig!
Ebenso sind die Ursachen von Symptomen - Kopf-, Rücken- und anderen Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Entzündungsprozessen, Lern-, Ess-, Schlaf-, Verdauungs- und anderen Funktionsstörungen, Allergien, Müdigkeit, Infektionen / Viruserkrankungen, Glaubens- und Verhaltensmustern, Stress, Emotionen usw. - sehr individuell.

Wirkungsweise & Anwendungsspektrum: Die Herangehensweise bei BodyTalk-Balancen ist individuell. Es kann beispielsweise zu Entspannung, Aktivierung, Stress- und Angstabbau, klarerem Denken, Verbesserung der Gehirnfunktionen, Optimierung der Stoffwechselprozesse, energetische Balance, besseren Beweglichkeit, Ablösung einengender Glaubensmuster, Balance von Emotionen führen.

Die Kommunikation zwischen Zellen, Organen und Gehirn kann sich verbessern, der natürliche Energiefluss kann angeregt und die Gesundheit kann optimiert werden. Dem KörperGeist wird Raum gegeben, seine optimale Balance auf allen Ebenen (wieder) zu finden. Die verschiedenen Systeme des Körpers können synchronisiert werden, so dass sie ihre Aufgaben wieder, wie von der Natur vorgesehen, erfüllen können.
Der BodyTalk-Anwender braucht keine diagnostischen Fähigkeiten, denn der KörperGeist hat sein eigenes, sehr komplexes, aber auch effizientes Kommunikationssystem, gesteuert von der Inneren Weisheit. Das Anwendungsspektrum ist sehr breit. BodyTalk ist für Menschen aller Altersstufen und auch für Tiere geeignet, es gibt keine Kontraindikationen (Gegenanzeigen).
Das BodyTalk System kann alleinstehend angewandt oder in andere komplementär- oder schulmedizinische Methoden integriert werden, oftmals um deren Wirksamkeit zu ergänzen. Die BodyTalk-Kurse sind sowohl für Menschen aus dem therapeutischen Bereich konzipiert als auch für alle, die das BodyTalk System für ihre persönliche Entwicklung nutzen möchten. Wenn BodyTalk uneingeschränkt stattfindet, können oft alle Behandlungssysteme ihre optimale Wirkung zeigen.

ein Video von einem BodyTalk Vortrag:

http://www.youtube.com/watch?v=48zAgujCLxk

Der Begründer:
Um es modern auszudrücken: Es werden alle Schalt- und Stromkreise im Haus (Körper und Geist) überprüft, die über einen zentralen Computer (Gehirn) gesteuert werden. Von der IBA zertifizierte BodyTalk-Anwender arbeiten dabei systematisch mit einem speziell von John Veltheim entwickelten "Schaltplan". Die internen Fehlschaltungen im Ganzheitssystem Mensch können sich ausbalancieren, die Energie kann wieder ungehindert fließen, und Gesundheit und Wohlbefinden können sich wieder von selbst einstellen.
Das Buch zum Thema

Klicken Sie einfach auf das Bild und Sie gelangen direkt zum Alf Lüchow Verlag und können dann direkt das Buch bestellen.

 

 

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

 

 

PaRama BodyTalk

fortgeschrittene Version von BodyTalk™
Was ist PaRama BodyTalk™ und was kann damit angesprochen werden?

PaRama BodyTalk™ ist eine fortgeschrittene Version des beliebten BodyTalk-System™.
Diese Technik bezieht die neuesten Erkenntnisse der Energiemedizin mit ein und macht sich die Prinzipien der Quantenmechanik, der Mathematik, der lateralen Logik und der Philosophie zunutze, um den Anwendungsbereich von BodyTalk zu erweitern.

Die fortgeschrittenen Formeln in PaRama BodyTalk™ sind auf den einzelnen Menschen und seine spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten.

Für den reibungslosen Ablauf dieser Programme ist der fortschrittlichste "Computer" des Gehirns, der Präfrontale Cortex, verantwortlich. Das Gehirn eines durchnschnittlichen Menschen ist aufgrund vielfältiger Stressbelastungen (Krankheit, Arbeit, Umwelt, usw.) überfordert. Aus diesem Grund ist der Hauptteil der Formel in der Nacht aktiv, während der Klient schläft und sich von allen Aktivitäten erholt. Zu diesem Zeitpunkt steht dem Gehirn seine maximale Verarbeitungsleistung zur Verfügung.

Kann PaRama BodyTalk™ zusammen mit anderen Therapien angewandt werden?

Ja, zweifellos. PaRama BodyTalk™ kann die Ergebnisse anderer Therapien nahtlos ergänzen und maximieren, zum Beispiel mit Hilfe spezifischer Formeln, die den Genesungsprozess nach Operationen oder die Nebenwirkungen einer Chemotherapie positiv beeinflussen.

Klicken Sie einfach auf das Bild und Sie gelangen direkt zur Bestellung: Die Wissenschaft und Philosophie von BodyTalk -Gesundheit bleibt Sache des Körpers 

Dr. John Veltheim (Autor), James Oschman, PhD (Vorwort) Veröffentlicht im Mai 2013, geschrieben von John Veltheim. Dieses Buch beinhaltet eine wissenschaftliche Erklärung von James L. Oschman, Ph.D. Die Kapitel dieses Buches begleiten Sie sowohl aus einer praktischen als auch aus einer wissenschaftlichen Perspektive auf einer Erforschungsreise rund um das "Wie" das BodyTalk System funktioniert ...

Das äußere Erscheinungsbild eines jeden Menschen ist einzigartig. 

Jede Ihrer Narben, jede Lachfalte und jedes Muttermal erzählt eine Geschichte und eine Vorgeschichte. 

Ihr Inneres ist ebenso einzigartig. 

Auch Ihre Sorgen, Ihr Kopfschmerz, Ihr schmerzendes Kniegelenk und Ihre Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben eine einzigartige Entstehungsgeschichte.

 

 

 

 

 

~



Eine andere Herangehensweise gibts mit der Methode von Breaktrough

 



BreakTrough ~ vom Werden zum Sein

 

ein kleiner Hintergrund, warum diese wundervolle Arbeit so entlastend ist:


Ich werde total ängstlich bei dieser Situation...

Das sorgt mich in diesem Moment so sehr, das ich ständig an das denke...

Was? Wie kann sie mich nur so anreden...

Warum macht mich das so traurig, wenn ich das ausgerechnet von ihm höre...

 

Man meint herkömmlich in so einer Situation: Eigentlich zum Überschäumen, wenn mich etwas ständig ärgert, verletzt, ungerecht ist, uvm....

(Eigentlich wärs natürlich, wenn man einfach wissen würde: 

 
Danke, wenn du mir meinen "Knopf" drückst, denn jetzt weis ich, dass es da ein Thema/Resonanzfeld gibt, was sich lohnt anzuschauen :-))
 
Eine Beschreibung aus dem Kurs:

Das BreakThrough System wurde entwickelt, um uns von der Gewohnheit zu befreien, unser Leben "für die Anderen" zu leben. Im ersten Teil von BreakThrough geht es um die "innere Arbeit": Wir lernen zu verstehen, was hinter unseren Abwehrmechanismen stecken kann und in welchem Maße sie uns kontrollieren können. All unsere Bestrebungen, uns selbst zu verbessern, verdecken nur die "Löcher" in unserer Seele, die uns mental und emotional verwirren und das Leben so überwältigend machen können.

BreakThrough dient nicht der Selbstverbesserung. Es kann uns helfen, Seelenanteile wieder zu integrieren, die, solange sie abgespalten sind, zumeist Groll, Schuldzuweisungen, Überreaktionen und das Bedürfnis mit sich bringen, unseren Wert ständig von anderen bestätigt bekommen zu wollen. Das BreakThrough System kann uns die Möglichkeit bieten, den Teufelskreis des Opfer-Groll-Bewusstseins zu durchbrechen, indem wir die verborgenen, unbewussten Überzeugungen offen legen können, die oftmals an der Wurzel unserer defensiven, automatischen Verhaltensmuster liegen können. Dabei geht es nicht darum, ungesunde Glaubensmuster durch neue, "gesunde" zu ersetzen. BreakThrough hat nichts damit zu tun, "ein besserer Mensch zu werden".

BreakThrough kann uns in die Lage versetzen, die starren, unbewussten Einstellungen aufzudecken, die häufig unsere Sicht der Welt verzerren und uns an einem erfüllten Leben hindern können. Mit Sieben Schritten kann uns BreakThrough auf eine innere Reise zu dem, was für jeden Einzelnen das Natürlichste und Einfachste ist, führen: zur Erfahrung der Ganzheit.

Erkenne das Selbst, wer bin ich

Eine Frage die nur ein Jeder für sich beantworten kann, wenn zuerst mal alles abfallen darf, dass Einem daran hindert, sich selbst zu erkennen. All die falschen Überzeugungen, die schon lange nicht mehr gebraucht werden. Ein Verhalten zeigt es auf, wenn in einer Situation in Überreaktion gegangen wird. Da wurde ein "Knopf" gedrückt, ein Knopf der tief innen liegend ist, und vielleicht sich durch BreakTrough zu erkennen gibt, und so zur Lösung kommen kann.

Kurz gesagt: Das Wissen um BreakThrough™ kann uns helfen, eine reaktive Lebensweise in eine bewusste Lebensweise zu verwandeln.

In der Praxis, wenn diese Methode erwünscht wird, hat mich auch kurzum zu diesen Satz geführt

"Das ich kann das selbst wirklich werden lassen"

~

CranioSacrale Balance

Das Cranio-Sacrale-System besteht aus dem Schädel (Cranium), der Wirbelsäule, dem Kreuzbein (Sacrum), den Membranen, die unser Gehirn und Rückenmark umhüllen, sowie aus der zerebrospinalen Flüssigkeit. CranioSacral Balancing bedeutet also vom Kopf bis zum Kreuzbein. Dies ist der, Stamm‘ des Menschen, der einen großen Einfluss auf unseren ganzen Körper hat.

Das Craniosacrale-System

Gemeint mit diesen Bezeichnungen ist immer die funktionelle Einheit zwischen "Cranium" (Schädel) und "Sacrum" (Kreuzbein). Diese sind über die Wirbelsäule miteinander verbunden. Der Schädel und die Wirbelsäule sind von innen mit Membranen ausgekleidet, die aus den Hirn- und Rückenmarkshäuten gebildet werden.

Darin befindet sich das Hirnwasser (Liquor), das Gehirn und Rückenmark umfließt und das sich in einer permanenten rhythmischen Pulsation befindet. Es dient als Stoßdämpfer dem Schutz unseres Nervensystems und spielt eine wichtige Rolle bei der Versorgung und dem Schlackenabtransport unseres Biocomputers.

Dieser Membranschlauch ähnelt in der Form einer Kaulquappe, deren Kopf sich in der Innenseite der Schädelkapsel befindet und deren Schwanz sich im Wirbelkanal bis zum Kreuz-, Steißbeinbereich ausdehnt, wo er auch verankert ist.

Das Cranio-Sacrale-System "CSS" unterhält enge Wechselbeziehungen sowohl zum Nerven-, Gefäß- und Lymphsystem, wie auch zum Hormon-, Atmungs-, Muskel-und Skelettsystem. D.h., daß Krankheit oder Fehlfunktion die rhythmische Harmonie und den Fluß des "CSS" beeinflussen, aber auch Störungen im "CSS" zwangsläufig schwerwiegende und oft schädigende Auswirkungen auf alle Körpersysteme haben können. 
 
Die weiche, sanfte Grifftechnik stellt eine Schwingungs- und Resonanzbalance von Schädel, Wirbelsäule und Becken dar, die Selbstkorrektur- und Heilungsprozesse im Körper anregen soll.

Das Ziel dieser Anwendung ist die Wiederherstellung einer harmonischen symmetrischenkräftigen, aber ruhigen Ausbreitung des cranialen Impulses über den gesamten Körpers... das dient dem körperlichen und seelischen Gleichgewichts.

Dazu kann die natürliche Selbstheilungskraft des Körpers in seiner Ganzheit stimuliert, und die Beweglichkeit der Körperstrukturen gefördert werden. 
Frage an Dr. E. Upledger: 

"Ich habe eigentlich kein Leiden, aber ich bin neugierig: Könnte ich eine CranioSacrale Therapie erhalten?"

Antwort: "Gewiss. Wir glauben wirklich, dass eine regelmäßige CranioSacrale Therapie - ganz gleich, wie gut man sich fühlt - zu den besten gesundheitsfördernden Maßnahmen gehört, die sie sich gönnen können. Sie entdecken vielleicht, dass sie sich noch besser fühlen, als sie es für möglich gehalten hätten. Ich bin sicher, dass sie seltener krank werden."

.... die Geschichte des Cranisacralen Systems begann um das Jahr 1900 .... 
  • .... nach einem ausgezeichneten Abschluss arbeitete W. G. Sutherland als guter Osteopath, doch nach einigen Jahren konnte er die Möglichkeit der Atembewegung des Schädels nicht mehr ignorieren und er begann mit dem genauen Studium der Schädelknochen. In den ersten Jahren anhand der Knochen eines Verstorbenen, dessen Schädel er selber mit einem kleinen Taschenmesser in die einzelnen Teile zerlegte. Als er aber glaubte, den Mechanismus verstanden zu haben, begnügte er sich nicht mehr mit toten Knochen, und er begann, am eigenen Schädel zu experimentieren: Zunächst nur, indem er über einen mechanischen Helm probierte, die einzelnen Knochen anzuhalten, mit den Jahren weitete er aber die Versuche so aus, dass er seinen Kopf auch in pathologische Schädelformen zwang. Bei einem solchen Versuch machte er die Erfahrung, dass das Kreuzbein ebenfalls mit der Bewegung der Schädelkochen verbunden ist. Durch diese Experimente konnte er – zwar nicht wissenschaftlich, für sich selber aber im wahrsten Sinne des Wortes beeindruckend – folgendes nachweisen:
  • Die Schädelknochen wie auch das Sacrum bewegen sich.
  • Schädelknochen und Sacrum sollten sich synchron in einer wohl definierten Art bewegen.
  • Wenn sie das nicht tun, kann dies, je nach Dysfunktion, zu sehr starken körperlichen oder geistigen Störungen führen.
Als sich W. G. Sutherland sicher genug fühlte, begann er seine Erkenntnisse auch an Patienten anzuwenden und war damit so erfolgreich, dass immer mehr Patienten kamen und nach cranialen Behandlungen fragten. So ermutigt, getraute er sich 1929 endlich an die «osteopathische Öffentlichkeit», erzielte aber praktisch keine Wirkung. Und auch in den folgenden Jahren stiessen seine Erkenntnisse vor allem auf Ablehnung. Erst 1939 nach der Veröffentlichung des kleinen Büchleins The Cranial Bowl änderte sich langsam das Interesse an Sutherlands Craniosacralen Studien und 1946 wurde die Osteopathic Cranial Association als Zweig der Academy of Applied Osteopathy gegründet. Da Sutherland selber und später auch seine Schüler ihre Erkenntnisse nur an Osteopathen weiter gaben, wurde die Craniosacrale Osteopathie bis in die 1970-er Jahre nur von relativ wenigen Therapeuten praktiziert. Dies änderte sich als der Osteopath John E. Upledger sich dazu entschloss, die Craniosacrale Osteopathie auch Nicht-Osteopathen zugänglich zu machen.......

~

R.E.S.E.T.

Offizielle Beschreibung dieser Methode:

Kiefergelenksentspannung - ein einfaches und sanftes System, das die Kiefermuskeln entspannen und das Kiefergelenk ausgleichen kann, von Philip Rafferty

Balancierter Kiefer = balancierter Körper

Nacken, Schulterschmerzen? Rückenschmerzen, besonders im unteren Bereich? Tinnitus? Zähneknirschen? Verspanntes Kiefergelenk? Nebenhöhlenentzündung? Lernprobleme? Migräne oder Kopfschmerz? Chronische Müdigkeit? 
Das Kiefergelenk beeinflusst den ganzen Körper, einschließlich des Skelett-, Muskel-, Meridian- und Nervensystems, sowie der Hydration. Durch diesen hohen Stellenwert der Kiefergelenksentspannung werden immer mehr Fachärzte auf diese Entspannungstechnik R.E.S.E.T. aufmerksam und empfehlen sie auch, vor und nach Zahneingriffen, weiter.

Der Masseter (Kaumuskel) steht in Verbindung mit dem Psoas (Lendenmuskel -im unteren Rücken) und Sartorius (Muskel vom Darmbein bis Schienbein), die jeweils Einfluss auf die Nieren und Nebennieren haben....als Beispiel, welche wichtigen Muskeln im Kopfbereich sind. 
Traumas, Schleudertrauma, Streß, ...verursacht, das wir die Zähne zusammenbeißen, eine instinktive ureigene Körperreaktion / die Flucht- Kampfreaktion, und dadurch kann so eine Blockade im Kiefergelenk entstehen. Aber auch ein ungleicher Aufbiss, Operationen, etc. lassen diese wichtigen Muskeln und Gelenke blockieren.

Empfohlen werden 3 Balance Sitzungen zu je ca. 45 Minuten, um diesen Bereich wieder in seinem Urzustand zu bekommen. 
 
Auszüge über offizielle Erfahrungsberichte aus den Kursunterlagen: 
  • Deutliche Linderung bei Nacken- und Rückenproblemen, Konzentration hat sich verbessert
  • Erstaunt darüber, wie anders sich der Kiefer anfühlt, wie viel freier die Bewegung ist
  • Hörbares Einrasten des Beckenknorpel während RESET
  • Vor und nach anderen Behandlungen, halten Diese besser
  • Während RESET bewegten sich meine Schädelknochen. Mein Kiefer entspannte sich und fand seine natürliche Position
  • Tiefe Entspannung, besonders nach Zahnarztbesuchen
  • RESET strukturierte meinen Kiefer so um, dass er keine Spannungen mehr speichert
  • Therapeut: Jeder nimmt einen Unterschied wahr. Alle fühlen sich sich entspannt, die meisten schlafen ein
  • Zahnprothesen sitzen besser. Das Gesicht fühlt sich entspannt an
  • Fantastisch, besonders bei chronischer Arthritis und Rheuma
  • Hilft Klienten zu erkennen, dass sie im Kiefer Emotionen zurückhalten. Erhöht die Bereitwilligkeit, diese Emotionsblockaden aufzulösen
  • Schmerzen im Kiefer verschwinden. Die Menschen sind ruhiger und können nachts besser schlafen
  • Viele Klienten erlebten Verbesserungen bei Schmerzen im Nacken, Rücken, Schultern und bei Beschwerden mit den Fußknöcheln
  • Masseure: Klienten sind entspannter und Massagen wirken besser, Vertiefung der Entspannung, mehr Kraft und "In seinem Körper sein" nach Massagen
  • Lösen eines großen Traumas in den Beinen. Der Klient sprang vom Tisch. Hatte als Kind die Beine drei Jahre lang in einer Schiene
  • Stressabbau über Nerven und Muskeln ist enorm und sehr kinetisch
  • Stellt das Gleichgewicht von Muskeln und Nerven wieder her
  • Besserer Schlaf. Weniger Verspannungen in den Schultern
  • Stärkung der Muskeln des Unterkörpers und Lösen der Kiefermuskeln
  • Die Erleichterung, die jemand empfindet, wenn starke Kopfschmerzen nach RESET verschwinden - wirklich erstaunlich
* * * * * * * * * * * * * * * *

Energetische Wirbelsäulenaufrichtung

Die Wirbelsäule ist die zentrale Achse unseres Körpers

(und auch seiner Gesundheit) und somit auch unseres Wohlbefindens, denn Harmonie im Körper erfreut die Seele

und umgekehrt.

Wenn nun viele nicht losgelassene Emotionen und Erinnerungen die Seele belasten, spiegelt sich das an der Wirbelsäule, die als deren Speicher fungiert, wider. Durch die Last der zu tragenden negativen Emotionen und Erinnerungen, kann es zu starken Problemen in der Wirbelsäule kommen

(und natürlich auch den dazugehörigen Organe, Gelenke, etc.), da sie dieses Gewicht nicht mehr "er-tragen" kann.

Eine Wirbelsäulenaufrichtung kann dazu beitragen, 

wieder aufrecht durch das Leben zu gehen.

Dies ist für Jedermann/-frau geeignet und erwünscht :-)
 

 

Hier ist die Bodytalk und GnG Praxis

Kontakt

Einfach die passende Zeit vereinbaren für einen Sitzungstermin / Fernbalance:

Tel. Nr.: 0020 106 2943220 

 

Wenn ich nicht über ein Telefonnetz zu erreichen bin, dann bitte ich, mich über Email,

WhatsApp, Messenger, Google Duo oder FaceTime zu kontaktieren, da ich immer eine WiFi / WLAN Verbindung habe.

 

Skype unter:  live:pshoffmann

 

Per Mail bodytalkhoffmann@gmail.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Zeit für Bodytalk & GnG, Tel.: 0020 106 2943220, Mail: bodytalkhoffmann@gmail.com